Lady Skylla

Domina & Bizarrlady in Hamburg

 

ANMERKUNG zum erfolgreichem Eintragen ins Gästebuch:

Erst wenn ein eine "Infobox" nach dem Eintrag erscheint, hast du deinen Bericht erfolgreich an mich übermittelt. Deine Mailadresse wird NICHT veröffentlicht!

Session-Berichte

E. o.
07.08.2021 13:44:49
Lady Skylla - tiefes psychologisches Spiel

Waren wir beim Vorgespräch noch per Du und der Anrede "Skylla", hat mich Lady Skylla sehr schnell dahin gebracht, dass ich sie mit "Lady Skylla" und "Sie" anreden möchte, anreden dürfen MUSS. Schon beim Vorgespräch war ich fasziniert von ihren Augen und ihrer Stimme, die ich als sehr variabel vom Tonfall und der Sprechgeschwindigkeit erlebt habe. Lady Skylla hat mich dann eine gefühlte Ewigkeit warten lassen, wobei es in mir heftig arbeitete. Ich muss dazu sagen, dass ich einen overnighter gebucht hatte, so dass sie viel Zeit hatte, Spiel-Phasen und Phasen wo ich 'im eigenen Saft schmorte', so zu kombinieren, dass der Effekt besonders tief war. Als sie wieder in den Raum trat, war ich schon auf halbem Weg nach ganz unten im 'Subspace'. Den von mir ersehnten edlen Nektar füllte sie vor mir stehend ab, wovon ich aber nichts sehen sondern nur hören konnte, da ich inzwischen eine Augenbinde trug. Dann stand ich sehr lange allein mit auf Kopfhöhe gefesselten Armen mitten im Raum - jetzt wieder ohne Augenbinde, das Glas mit dem ersehnten NS in Sichtweite, aber unerreichbar für mich. Das war eine Mischung aus Meditation und süßer Folter. Als Lady Skylla dann wieder hereinkam, war der nächste Schritt, dass ich vor dem Bett und mit dem Rücken zur Tür knien sollte, wieder mit verbundenen Augen, das Glas mit dem ersehnten Inhalt eine Armlänge seitlich von mir stehend, so dass ich aufpassen musste, es nicht aus Versehen umzustoßen. In dieser - wieder sehr langen - Zeit bin ich dann so tief in den 'Subspace' gekommen, dass ich ganz erfüllt war, von dem drängenden Wunsch, Sie mit "Lady Skylla" und "Sie" anzureden, was sie mir glücklicher Weise auch gestattete, als sie endlich wieder zu mir in den Raum kam.

Ab dem Zeitpunkt war ich vollständig erfüllt davon, ihren Wünschen und sanften Anweisungen 100% Folge zu leisten. Wow! Was für ein tiefgreifendes Erlebnis.

Lady Skylla ist im psychologischen Spiel wirklich eine Klasse für sich!
Rainer Wallintin
24.07.2021 19:03:49
Eine lyrische Sessionerfahrung

Bizarrlady Skylla

Die wundervollste Traumfee. Komm gib Dich hin, lass Dich fallen und Dir wird mehr gegeben. Mit offenem oder gebundenem Haar , roten Lippen ... elegant als Dame. Deine Domina.

Oder aufreizend mit durchsichtigem Oberrock. Zu schön mit Augenbinde in Dich versunken, das Geklacker der High heels. Gefesselt, ausgeliefert. Ihre Peitsche ... Du winselst, Du willst mehr, bekommst mehr.

Die Finger : wie sie Deine Brust erst zärtlich berühren, bis der Schmerz Dich mitreißt. Die Klammern, die Gewichte Alles zerrt an Dir, Du verzehrst Dich nach ihr ... willst mehr.

Am Pranger, am Andreaskreuz, als Mumie. Ausgeliefert bis zum Schönsten.

Das ist die Traumkönigin Lady Skylla.
Mathias
26.03.2021 22:45:39
Zwischen Skylla und Charybdis - Langzeiterziehung per Email

Seit einiger Zeit bin ich Herrin Skyllas online-Sklave. Herrin Skylla (ich durfte mir diese Anrede selbst aussuchen) ist selbst über die Entfernung und das „kleine Fenster“ des Email-Clients unglaublich präsent. Ich spüre Ihre Anwesenheit täglich, fast ständig. Mein Job und mein Familienleben läuft weiter, sogar besser als zuvor. Ich fühle mich kontrolliert, gehalten, geborgen in Ihrer Erziehung.

Skylla ist intelligent, flexibel und hat ein unglaubliches psychologisches Geschick. Sie schafft es mit minimalen Interventionen, mich zu manipulieren, mich dorthin zu kriegen, wo ich hingehöre.
Irgendwie bringt sie mich immer wieder dazu, mich selbst in Schwierigkeiten zu bringen…

Jetzt bin ich selbst auch nicht auf den Kopf gefallen, kann aber - mal ehrlich - ihrer Raffinesse nichts entgegensetzen. Auch wenn ich ihre Absichten durchschaue, nützt mir dieses Wissen überhaupt nichts, ich habe mich längst in meiner eigenen Geilheit verstrickt…

Unser Spiel ist immer abwechslungsreich, überraschend, niemals vorhersehbar. Ich muss auch mal warten, schmachtend, sehnsüchtig auf Ihre nächste Nachricht! Herrin Skylla baut Erwartungen auf und enttäuscht sie, dann baut sie die Erwartung der Enttäuschung auf und erfüllt sie. Geniales perfides Teasing in der Keuschheit. Aber sie sorgt doch immer wieder dafür, daß man wieder zurück auf die Beine findet, mit einem Lächeln im Gesicht.

Genial ! Ich hoffe, dieses Vergnügen noch lange fortsetzen und ihr noch viele Monate dienen zu dürfen !!!
Lars Becker
15.11.2020 23:05:46
Nach dem Lockdown ist leider vor dem Lockdown

Also schnell noch einen Termin im bei meiner Herrin Skylla machen. Wie immer, wenn ich ins Studio komme, ist Skylla perfekt vorbereitet. Sie weiß (auch wenn der letzte Besuch schon Länger her ist) genau wo wir beim letzten Mal stehen geblieben sind.

Es geht schon direkt nach dem Duschen los, sie versteht es sofort in das Spiel einzusteigen . Mit einer unsagbaren Leidenschaft begann Herrin Skylla ihr himmlisches Spiel - es beginnen die schönsten Stunden der Woche! Mal streng, dann wieder einfühlsam, fordernd, anspornend, aber immer aufmerksam - selbst wenn der Sklave nicht an sich halten kann, hat sie die Ruhe, und nutzt sofort das Missgeschick gnadenlos aus. ;-) . . . sie nahm die Situation zum Anlass meine Grenzen sofort zu erweitern und meine Geilheit noch weiter zu steigern.

Man kann sich beruhigt in ihre Hände begeben, sie findet immer den richtigen Weg. Nach noch einer geilen Weile durfte ich der Herrin noch blind ihre göttlichen Füße massieren. Ich glaube sie hat diese sehr genossen.

Herrin Skylla ist eine echte Suchtquelle für jeden passionierten BDSM Liebhaber. Ich hoffe, dass ich der Herrin bald wieder zu diensten sein darf.

Unterwürfige Grüße,
Dein Gummisklave Lars
Adrian
17.12.2019 20:37:53
Liebe Skylla,

auf diesen Weg sage ich noch einmal danke für die schönen Begegnungen, die wir dieses Jahr miteinander hatten. Du hast deine Rollen immer überzeugend mit viel Leidenschaft verkörpert. Mal lustvoll und abgründig als dreiste Männervergewaltigerin, mal als fürsorglich-strenge Lebenspartnerin mit viel Herz und einer Portion liebevollem Sadismus. Oder im aktiv-passiven Wechselspiel, bei dem sich das Machtgefälle ständig umkehrte.

Ganz frisch ist noch die Erinnerung an unser letztes Rollenspiel, bei dem du mir die resolute Krankenschwester gespielt hast, die den jungen Adrian (gerade aus der Narkose aufgewacht und noch ganz benommen) mit kraftvollem Körpereinsatz daran gehindert hat, das Krankenhaus eigenmächtig zu verlassen. Ich habe es sehr genossen, dass du mir körperlich ebenbürtig warst.

Gerne komme ich nächstes Jahr wieder zu dir und freue mich auf neue Rollenspiele. Bis dahin wünsche ich dir schöne Weihnachtstage und einen erfolgreichen und gesunden Start ins neue Jahr!

dein
Adrian
Adrian
07.06.2019 15:30:14
Liebe Skylla,

ganz vielen Dank für das Rapeplay/­Vergewaltigungsspiel,­ das wir gestern Nachmittag miteinander hatten. Es war spannend und lustvoll zugleich. Obwohl ich keinerlei Erfahrung in dieser Richtung hatte, hast du es geschafft, diese Spielart mit viel Fingerspitzengefühl, aber auch der nötigen Härte umzusetzen. Ich bin sehr zufrieden und es ging tatsächlich stark in die Richtung, die ich mir vorgestellt hatte.

Danke auch, dass ich im Vor-und Nachgespräch so offen über alles mit dir reden durfte. Unter devoten Frauen sollen Vergewaltigungsfantasie­n ja relativ weit verbreitet sein, jedoch stark tabuisiert. Unter Männern sind solche Fantasien ein weitaus größeres Tabu, aber es lässt sich umsetzen, wie du mir eindrucksvoll gezeigt hast.

Viele Grüße und alles Gute
Adrian
woelckchen die ängstliche
12.02.2019 17:16:07
Ich bin eine Frau und war das erste mal in einem Studio. Ich kenne Sessions nur mit meinem Mann/Spielpartner. Mein großer Traum von einer Frau behandelt zu werden in einer Kliniksession. Da hab ich mich nach vielen Berichte lesen und schauen in den bekannten Foren endlich durch gerungen und hatte mich bei Lady Skylla angemeldet....
Sie hat meinen Erwartungen voll getroffen für eine erste Session dieser Art. Ich fühlte mich aufgehoben, gut betreut während, davor und danach. Sie hat Luft nach oben gelassen und ich komme bestimmt wieder.
Näheres werde ich hier nicht preis geben, denn es war sehr Intim für mich , ich kann nur wieder schreiben , eine Kliniksession der besonderen Art für mich. Frauen traut euch, es ist toll.
Danke an die Lady
Lars Gummiraupe
02.01.2019 23:06:29
Hier der Rest :
Nach dem Duschen brachte sie mich in den Fetisch Raum und unser Spiel ( ja „Unser“ habt ihr richtig gelesen ) begann. Lady Skylla spult kein Drehbuch runter und brüllt irgendwelchen Hirnlosen Kram NEIN sie begibt sich mit ihrem Gast auf eine Reise und sie ist nicht nur Reiseleiterin sondern auch noch Mitreisende (ich spürte deine Schenkel liebe Skylla es war Wunderschön und ja er Stand wie eine 1 ;-) ). Sie hat mich zu Dingen gebracht die ich bisher nur aus dem Kopfkino kannte und bei denen ich bisher immer dachte das kann ich nicht.Weit gefehlt es ging und es wird sicherlich noch weitere Dinge geben die Skylla mir „Beibringt“ auf unserer Reise. Denn auch wenn diese Heute ein Glückliches Ende war es nur die erste Etappe von einer Weltreise.Nähre Einzelheiten wollt ihr ???
Nein Nein!!!
Dies ist nicht um euer Kopfkino zu befriedigen. Sondern um euer Interesse für diese Wundervolle Frau zu wecken. Die ihren Beruf nicht als JOB sieht sondern als Berufung.

Mit Demütigem Blick „Zwinker“ und Devotem Gruß
liebe Skylla

Dein Lars

Ist doch ganz schön lang geworden aber ich hoffe trotzdem nich langweilig
Lars Gummisklave
02.01.2019 23:03:48
Mein erster Besuch bei Lady Skylla!!!

Ist es wirklich der Erste ??? Ich kann es euch nicht sagen, Ich war im Letzten Jahr schon einmal im Refugium zu einem Blind Date und mit wem ich da das vergnügen hatte weiß ich ja leider nicht so genau.;-) Was ich aber mit Sicherheit sagen kann: Es war der Erste von vielen die jetzt folgen werden. :-)

Aber mal der Reihe nach. Nach einem sehr Netten und ehrlichem E-Mail Kontakt mit Herrin Viola, die mir Offen und sehr Ehrlich gesagt hat das sie für mich nicht die Richtige sei. Legte sie mir Nah doch mal mit Lady Skylla Kontakt auf zu nehmen, da sie in meinen Vorlieben und denen von Lady Skylla durchaus Schnittmengen sah.
Also machte ich mich daran Herrin Skylla eine Email zu schreiben in der ich mich ihr Vorstellte und mein Anliegen vortrug. Wir kamen schnell zu einer Termin Vereinbarung. Als kleinen Tipp gab sie mir noch mit das ich doch Ruhig einen Zettel mit meinen Vorlieben und Tabus machen sollte damit vor lauter Nervosität meinerseits keine Informationen Verloren gehen können. ( nebenbei Gesagt ein Super Tipp)
Der Tag des Termins war gekommen. Wie ich es mit Lady Skylla vereinbart hatte rief ich sie am Vormittag an um den Termin für den Späten Nachmittag zu bestätigen.
Also war ich Pünktlich um 17:30h im Refugium, ich übergab nun Brav meinen Zettel den Lady Skylla aufmerksam las. „ ja weiß ich schon, Stimmt, weiß ich auch schon, …........... oh das ist mir neu aber ja doch Prima“ Kommentierte sie meinen Zettel. „AH“ dachte ich mir sie hat die Mail aufmerksam gelesen und sich vorbereitet TOLL. Sie fragte mich dann ob ich Tatsächlich mit ihr auf die Reise gehen wollte oder ob ich meine Meinung geändert hätte. Meinung Ändern Nein warum auch!?! Jemand der sich so gut vorbereitet auf einen Gast das kann nur Gut werden. Also Tribut aushändigen und Reise beginnen :-).
Vortsetzung folgt :-)
Adrian
15.11.2018 19:37:55
Liebe Skylla,

für die gemeinsame Session mit Miss Daria von gestern Nachmittag möchte ich mir ganz herzlich bedanken. Es war schön, dich kennen lernen zu dürfen ‒ und eine aufregende Erfahrung, dass ich dabei zum ersten Mal meine aktive, sadistische Seite ausprobieren konnte.

Du hast in deiner Ausstrahlung etwas mädchenhaft-freches, bist aber auch geduldig, höflich und reflektiert. Eine charmante Kombination, die mir gut gefallen hat. In der Rolle der Freundin/Partnerin warst du zunächst renitent und schnippisch, was ich als reizvollen Einstieg ins Spiel erlebt habe. Am Ende hast du es tapfer ertragen, als ich dir zur Strafe den Hintern versohlt habe.

Übertrieben demütig oder unterwürfig warst du in unserem kleinen Rollenspiel nie (eine klassische Sklavin hätte ich gar nicht gewollt), trotzdem hast deine „verdiente Strafe“, die ich dir ausführlich begründet habe, einsichtig und mit viel Würde entgegengenommen. Genauso wie ich es mir gewünscht hatte.

Es war auch gut, dass wir Miss Daria dabeihatten, die mich schon lange kennt und mich sorgfältig in die aktive Rolle eingewiesen hat. Die abschließenden Rückmeldungen von euch beiden waren sehr hilfreich für mich.

Gerne komme ich bei Gelegenheit wieder zu dir, vielleicht auch mal in der passiv-hingebungsvollen Rolle, wenn du einverstanden bist.

Beste Grüße und alles Gute
Adrian
Alfred Summit
06.11.2018 11:14:19
Teil 2

September im Refugium mit Lady Skylla

Fazit:
Am Ende steht eine berauschende 2-stündige Reise, die ein Wiedersehen unausweichbar macht. Na ja, und da ich am Ende kaum brauchbare DNA-Spuren im Refugium hinterlassen habe, ein weiterer guter Grund für ein Wiedersehen;-).

Vielen Dank für die schöne gemeinsame Zeit in einer tollen Umgebung...ein vorzügliches Refugium mit einer Vielzahl von Möglichkeiten, welches wohl keine Wünsche offen lässt...all together "highly recommended".
Alfred Summit
06.11.2018 11:12:30
Teil 1

September mit Lady Skylla im Refugium

Das war nun also...mein 2. Besuch im Refugium. Nach mehr als einem Jahr führte mich mein Weg Mitte September erneut ins Refugium-;)... inspiriert durch das "Septemberspecial" von Lady Skylla.

Ein kurzer und unterhaltsamer E-Mailaustausch und der Termin war gefixt.
Zu Beginn führten wir ein ausgesprochen angenehmes Gespräch, welches Lady Skylla mit der "banalen" Frage, ob ich mir immer noch ein gemeinsames Spiel vorstellen könne, quasi beendete-;).
Nach einem klaren "Ja" begann das Spiel. In dem zweistündigen Special ging es, ganz in meinem Sinne, nahezu einzig um die Bedürfnisse von Lady Skylla, die ihre Reize unglaublich geschickt, aufreizend und zugleich unnachgiebig ausspielte.

Bis auf den Slip nackt und in imaginären Fesseln verstrickt durfte ich mich ihren wunderschönen nylonverpackten Füßen widmen, gefolgt von einer ausgiebigen Nacken-, Rücken- und Pomassage. Mein Slip war zwischenzeitlich vollkommen "durchfeuchtet",­ nicht zuletzt durch das leise Stöhnen sowie die eine oder andere lustvolle, bisweilen auch humorvolle, Äußerung der hocherotischen und zugleich zweifelsfrei bestimmenden Lady Skylla.

Die gemeinsame Zeit rann wie der Sand in einer Uhr...unnachgiebig. Ich weiß nicht wann, ich weiß nicht wie viel Zeit unserer Reise verstrichen war...irgendwann hatte ich mich mitten in den Raum zustellen, gefangen und unbeweglich in imaginären Fesseln, während Lady Skylla wie eine Raubkatze um mich schlich, sich meinen Brustwarzen und mehr mit ihren rot lackierten Fingernägeln, mal sanft, mal fordernd, widmete. Sie nahm mir mein Augenlicht und stahl meinen durchnässten Slip, führte mich zum gynäkologischen Stuhl und ließ sich zum Finale unserer Reise bis zum Gipfel verwöhnen. Was für ein Höhepunkt. Und ich? Ich armer Tor durfte noch anschließend ihre zauberhaften nackten Füße mit meiner Zunge streicheln, während Lady Skylla mein unbekleidetes Hinterteil farblich umgestaltete;-).
Anzeigen: 5  10   20


Wer einen längeren Sessionbericht verfassen möchte, der kann mir diesen gerne per Mail zusenden! Ich werde diese dann auf einer weiteren Unterseite veröffentlichen.